Stadtbezirksräte

112: Wabe - Schunter - Beberbach
120: Östlicher Ring
131: Innenstadt
132: Vieweg`s Garten - Bebelhof
212: Heidberg-Melverode
221: Weststadt
310: Westl. Ring
322: Veltenhof-Rühme
331: Nordstadt
332: Schunteraue

Sozialatlas BS 2016

 Sozialatlas

Aktualisiert auf Antrag der LINKEN

Demnächst

24.01.2018 | 15.00
Planungs- und Umweltausschuss
26.01.2018 | 13.30
Grünflächenausschuss
29.01.2018 | 16.45
Fraktionssitzung DIE LINKE im Rat
30.01.2018 | 15.30
Verwaltungsausschuss
31.01.2018 | 19.00
StBezRat 120 Östliches Ringgebiet
31.01.2018 | 19.00
StBezRat 132 Viewegs Garten-Bebelhof
05.02.2018 | 16.45
Fraktionssitzung DIE LINKE im Rat
06.02.2018 | 10.00
Verwaltungsausschuss
06.02.2018 | 11.00
Sitzung des Rates der Stadt
08.02.2018 | 15.00
Ausschuss für Integrationsfragen
14.02.2018 | 15.00
Grünflächenausschuss
21.02.2018 | 19.00
StBezRat 221 Weststadt

Das Neueste

Leser online

131: Innenstadt Anfrage - Zuwegung Theaterwall 15 PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, 7. Februar 2013

muratceylanAnfrage zur Sitzung des Stadtbezirksrates Innenstadt am 05.02.2013 von Murat Ceylan, Bezirksratsmitglied für DIE LINKE.:  

Die Bewohner des Hauses Theaterwall 15 haben schon des Öfteren beim Ein- und Ausfahren aus dem Innenhof die Erfahrung von beinahe Unfällen gemacht. Das Problem hierbei liegt darin, dass sie beim Ausfahren keine Möglichkeit haben zu erkennen ob Autos oder Fahrräder gerade die Straße befahren. Die knapp vor der Einfahrt parkenden Fahrzeuge spielen dabei auch eine erhebliche Rolle.

Vor diesem Hintergrund wird angefragt:

Ist es realisierbar gegenüber der Ein-Ausfahrt des Hauses Theaterwall 15 einen Verkehrsspiegel anzubringen, womit die Straße einsehbar wäre und die Gefahr von Unfällen verringert würde.

Stellungnahme der Verwaltung:

Es ist grundsätzlich möglich, im Bereich von Grundstückszufahrten Verkehrsspiegel aufzustellen. Diese können im Wege der Sondernutzung auf Kosten des Grundstückseigentümers aufgestellt werden, ein formgebundener Antrag ist dafür nicht erforderlich. Bisher liegt der Verwaltung ein entsprechender Antrag nicht vor. Sofern dieser eingeht, wird die Verwaltung die Angelegenheit prüfen. Dabei wird auch berücksichtigt, dass die Einbahnstraßenrichtung im Theaterwall demnächst wieder geändert wird.

 
[ Zurück ]