Stadtbezirksräte

112: Wabe - Schunter - Beberbach
120: Östlicher Ring
131: Innenstadt
132: Vieweg`s Garten - Bebelhof
212: Heidberg-Melverode
221: Weststadt
310: Westl. Ring
322: Veltenhof-Rühme
331: Nordstadt
332: Schunteraue

Sozialatlas BS 2016

 Sozialatlas

Aktualisiert auf Antrag der LINKEN

Demnächst

24.01.2018 | 15.00
Planungs- und Umweltausschuss
26.01.2018 | 13.30
Grünflächenausschuss
29.01.2018 | 16.45
Fraktionssitzung DIE LINKE im Rat
30.01.2018 | 15.30
Verwaltungsausschuss
31.01.2018 | 19.00
StBezRat 120 Östliches Ringgebiet
31.01.2018 | 19.00
StBezRat 132 Viewegs Garten-Bebelhof
05.02.2018 | 16.45
Fraktionssitzung DIE LINKE im Rat
06.02.2018 | 10.00
Verwaltungsausschuss
06.02.2018 | 11.00
Sitzung des Rates der Stadt
08.02.2018 | 15.00
Ausschuss für Integrationsfragen
14.02.2018 | 15.00
Grünflächenausschuss
21.02.2018 | 19.00
StBezRat 221 Weststadt

Das Neueste

Leser online

111: Anfrage Pflege Borwall PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, 8. April 2010
Borwall
Anfrage zur 28. Bezirksratssitzung am 20.4.2010

Gerald Molder, DIE LINKE. Mitglied des Bezirksrats Wabe-Schunter

Im Jahr 2005 und Anfang 2006  wurde der Borwall als Burghügel einer inzwischen völlig abgetragenen Burg aus dem 12./13. Jahrhundert so hergerichtet, dass man die Burganlage mit ihren Burggräben wieder erkennen kann. Träger dieser Maßnahme war die Jägerschaft Braunschweig. Die Kosten von rund 60 000 Euro wurden von der Bingo-Lotterie, der Jägerschaft und dem Rotary-Club Braunschweig zur Verfügung gestellt. In einem Artikel der „Braunschweiger Zeitung“ wurde unter anderem darüber berichtet, dass zwischen der Stadt Braunschweig als Grundstückseigentümer und der Jägerschaft ein Vertrag geschlossen werden soll, der die Pflege des Borwalls regelt.

Wer heute den Borwall besucht, muss leider feststellen, dass fast überall hohes Kraut und Sträucher wuchern und die Burggräben im Sommer kaum Wasser führen.

Es wird deshalb angefragt:

  1. Hat die Stadt mit der Jägerschaft Braunschweig einen Pflegevertrag wie angekündigt abgeschlossen?
  2. Wenn ja, welche Pflegemaßnahmen sind in dem Vertrag fixiert?
  3. Falls nein, wie soll die nötige Pflege des Borwalls und dse Weges dorthin sichergestellt werden, nachdem auch Tafeln auf diese historische Anlage hinweisen?

gez. Gerald Molder

 
[ Zurück ]