Stadtbezirksräte

112: Wabe - Schunter - Beberbach
120: Östlicher Ring
131: Innenstadt
132: Vieweg`s Garten - Bebelhof
212: Heidberg-Melverode
221: Weststadt
310: Westl. Ring
322: Veltenhof-Rühme
331: Nordstadt
332: Schunteraue

Sozialatlas BS 2016

 Sozialatlas

Aktualisiert auf Antrag der LINKEN

Demnächst

26.04.2018 | 15.00
Sportausschuss
02.05.2018 | 19.00
StBezRat 120 Östliches Ringgebiet
15.05.2018 | 19.00
StBezRat 131 Innenstadt
18.05.2018 | 15.00
Ausschuss für Kultur und Wissenschaft
22.05.2018 | 19.00
StBezRat 310 Westliches Ringgebiet
14.06.2018 | 10.30
Grünflächenausschuss

Das Neueste

Leser online

Aktuell 1 Gast online
221: Anfrage - Weststadt Gartenvereine vor Umwandlung in Bauland? PDF Drucken E-Mail
Montag, 22. Mai 2017

Birgit

Anfrage der Gruppe (GRÜNE/LINKE) im Stadtbezirksrats Weststadt zur Bezirksratssitzung am 31.05.2017

Kaufinteresse einer Braunschweiger Immobilienfirma an die Gartenvereine "West-End" e.V. und "Westeck" e.V. betreffend- in der Weststadt zwischen Lichtenberger Straße und Traunstraße

Eine Braunschweiger Immobilienfirma soll Kaufinteresse für den Erwerb von Gartengrundstücken bei den o g. Gartenvereinen mit einem Anschreiben getätigt haben. Sie sollen Interesse haben dort "Wohnungen/Häuser" zu errichten und möchten deshalb die Gartengrundstücke in den Anlagen der genannten Gartenvereine als Bauland erwerben.

Verständlicherweise sind nun die Inhaber der Gartengrundstücke höchst besorgt darüber. Diese Gärten werden auch in Zukunft von den Nutzern zur Erholung vom Stress im Alltag, an Wochenenden oder im Urlaub gebraucht. Auch von einem „“Leerstand“ von nicht genutzten Gartengrundstücken kann keine Rede sein. Das Gegenteil ist der Fall! Das Interesse der Anwohnerinnen und Anwohner in der Weststadt für die Nutzung eines Gartens zur Erholung in ihrer Freizeit ist sehr groß.

Daraus ergeben sich folgende Fragen:

  • 1. Sind der Verwaltung Interessenten für ein Bauvorhaben, wie die Errichtung von Wohnraum/Familienhäuser, auf den Grundstücken der genannten Gartenvereine bekannt?
  • 2. Gibt es konkrete Planungen der Verwaltung für eine Bebauung auf diesen Grundstücken?
  • 3. Falls ja, welche Pläne gibt es?

Um eine zeitnahe Beantwortung wird gebeten, gegebenenfalls auch außerhalb von Sitzungen.

Birgit Wieczorek, DIE LINKE, Mitglied des Stadtbezirksrates 221 Gruppenvorsitzende der Gruppe GRÜNE / LINKE ( (BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN + DIE LINKE.)

 
[ Zurück ]