Bündnis gegen Rechts

NO BRAGIDA!

Demnächst

21.02.2018 | 16.00
Feuerwehrausschuss
21.02.2018 | 19.00
StBezRat 221 Weststadt
22.02.2018 | 16.00
Jugendhilfeausschuss
23.02.2018 | 15.00
Schulausschuss
27.02.2018 | 15.00
Bauausschuss
27.02.2018 | 19.00
StBezRat 310 Westliches Ringgeb.
28.02.2018 | 16.00
Planungs- und Umweltausschuss
01.03.2018 | 15.00
Ausschuss für Soziales und Gesundheit
01.03.2018 | 15.00
Finanz- und Personalausschuss
02.03.2018 | 15.00
Ausschuss für Kultur und Wissenschaft
13.03.2018 | 14.00
Sitzung des Rates der Stadt
04.04.2018 | 15.00
Ausschuss für Soziales und Gesundheit

Das Neueste

Bundespartei DIE LINKE.

Aus dem Bundestag

Leser online

Bericht aus der Ratssitzung vom 06.02.1018
Freitag, 2. Februar 2018

Ratssitzung - Dienstag, 06.02.2018, 11.00 Uhr    

Der aktuelle Bericht entsteht während der laufenden Ratssitzung zu ausgewählten Schwerpunkten, siehe auch unser Infoangebot unter facebook

  • Live-Stream siehe hier (nur während des Sitzungsverlauf!)
  • Der Rat der Stadt setzt sich wie folgt zusammen: 54 Mitglieder plus Oberbürgermeister, Mehrheit = 28 Stimmen, SPD (18), CDU (14), B90/GRÜNE (7), AfD (5), BIBS (3), DIE LINKE (3), FDP (2), Gruppe "Fraktion P²" [DIE PARTEI und PIRATEN] (2)

Bei dieser Ratssitzung steht die Beratung des Haushaltes der Stadt für das Jahr 2018 im Mittelpiunkt. 

Initiativen der LINKSFRAKTION zum Haushalt 2018

Redebeitrag von Udo Sommerfeld zum Haushalt

Redebeitrag Gisela Ohnesorge zum Haushalt

Redebeitrag Anke Schneider zum Haushalt

Schlussrede des Fraktionsvorsitzenden DIE LINKE zum Haushalt 2018 

SPD, Bündnis90/DIE GRÜNEN, BIBS und P² erklären die Zustimmung zum Haushalt. CDU, FDP und DIE LINKE erklären die Ablehnung des Haushaltes - allerdings aus sehr verschiedenen Gründen.

Ende 19.50 Uhr

 

 
Neujahr 2018
Donnerstag, 4. Januar 2018
Neujahr
 
Praktikant
Donnerstag, 4. Januar 2018

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir begrüßen Aaron Geckeler als unseren Praktikanten in der Fraktion. Er begleitet uns insgesamt drei Wochen bis zum 26.01.2018 im Rahmen eines Schülerpraktikums. Er ist bereits seit einer Woche bei uns und beschreibt seine Zeit bei uns wie folgt „Ich habe hier bereits eine Menge an Erfahrungen sammeln können, die ich in der Schule nicht gesammelt hätte. Zum Beispiel war ich im Stadtarchiv und habe dort Wahlunterlagen vorbeigebracht. Außerdem habe ich mich in dem Back-End von der Homepage der Fraktion orientiert und etwas veröffentlicht. Das dreiwöchige Schülerpraktikum soll der Berufsorientierung dienen, ich nutze es aber auch als eine Art Einblick in die Politik, da sie mich interessiert.“  Wir bedanken uns für seine tolle Unterstützung.

 
Bericht aus der Ratssitzung vom 19.12.2017
Montag, 18. Dezember 2017

Ratssitzung - Dienstag, 19.12.2017, 14.00 Uhr    

Der aktuelle Bericht entsteht während der laufenden Ratssitzung zu ausgewählten Schwerpunkten, siehe auch unser Infoangebot unter facebook

  • Live-Stream siehe hier (nur während des Sitzungsverlauf!)
  • Der Rat der Stadt setzt sich wie folgt zusammen: 54 Mitglieder plus Oberbürgermeister, Mehrheit = 28 Stimmen, SPD (18), CDU (14), B90/GRÜNE (7), AfD (5), BIBS (3), DIE LINKE (3), FDP (2), Gruppe "Fraktion P²" [DIE PARTEI und PIRATEN] (2)
Dringlichkeitsantrag: Braunschweig-Mobil-Ticket - Dauerhafte Ausweitung der Nutzungszeit Dringlichkeitsantrag der SPD-Fraktion. Der Antrag wird unter TOP 4.6 in die Tagesordnung aufgenommen.
Nach Führreden von LINKEN und GRÜNEN wird der Antrag dort einstimmig beschlossen. Die Nutzungszeit des Mobilticket ab 8.30 Uhr bleibt damit erhalten. Die LINKSFRAKTION forderte eine weitere Ausweitung dieser Nutzungszeit am Morgen.
TOP 4 Anträge
4.3 Barrierefreiheit Haupteingang Rathaus-Altbau und Gesundheitsamt Antrag der Fraktion DIE LINKE.
Änderungsantrag der LINKEN nach Beratung in den Ausschüssen, damit hier überhaupt etwas passiert!
Änderungsantrag SPD, CDU, GRÜNE, BIBS und der LINKSFRAKTION:
Der Beschlussvorschlag des Änderungsantrags der Fraktion DIE LINKE (17-06017) wird wie folgt gefasst: ·
    • Nr. 1.und 2: unverändert
    • Nr. 3: Im Jahr 2018 sollen die Eingangstor im Gesundheitsamt barrierefrei umgebaut und der defekte Fahrstuhl erneuert bzw. repariert werden. ·
    • Nr. 4: Die im Änderungsantrag der BISS-Fraktion genannten Punkte werden zur Beratung an den zuständigen Fachausschuss verwiesen.

Ratsfrau Gisela Ohnesorge (DIE LINKE.) bringt den interfraktionellen Änderungsantrag ein, welcher einstimmig beschlossen wird.

TOP 15 Projekt Sanierung Stadthalle - Vorlage der Verwaltung
Die Vorlage der Verwaltung wird von allen anderen Fraktionen unterstützt, bei Gegenstimme der LINKEN und zwei Enthaltungen bei der BIBS-Fraktion.
Udo Sommerfeld begründet für DIE LINKE die Kritik an diesem Geschäft in sogenannter "Öffentlich-Privater-Partnerschaft" (ÖPP).  Der Antrag der LINKSFRAKTIONEN wird von allen anderen Fraktionen abgelehnt, bei Enthaltungen in der BIBS-Fraktion.
weiter …
 
Bericht aus der Ratssitzung vom 07.11.2017
Dienstag, 7. November 2017

Ratssitzung - Dienstag, 07.11.2017, 14.00 Uhr    

Der aktuelle Bericht entsteht während der laufenden Ratssitzung zu ausgewählten Schwerpunkten, siehe auch unser Infoangebot unter facebook

  • Live-Stream siehe hier (nur während des Sitzungsverlauf!)
  • Der Rat der Stadt setzt sich wie folgt zusammen: 54 Mitglieder plus Oberbürgermeister, Mehrheit = 28 Stimmen, SPD (18), CDU (14), B90/GRÜNE (7), AfD (5), BIBS (3), DIE LINKE (3), FDP (2), Gruppe "Fraktion P²" [DIE PARTEI und PIRATEN] (2)
TOP 1.1 Dringlichkeitsanfrage der LINKSFRAKTION: Hochhaus Otto von Guericke Straße - Keine Zwangsräumung in die Obdachlosigkeit 
Der Rat stimmt der Dringlichkeit zu, die Anfrage wird als TOP 25.8 an Ende der Tagesordnung behandelt. 
TOP 4.3 Erweiterung der Lärmschutzkommission - Antrag von SPD, GRÜNE und BIBS.
Mit einer Mehrheit von SPD, GRÜNE, BIBS, DIE LINKE und P² beschlossen bei Gegenstimmen von CDU und AfD
TOP 11  Neuvergabe der Energienetzkonzessionen ab dem 1. Januar 2021 - Vorlage der Verwaltung

Änderungsantrag 2 der LINKSFRAKTION

Änderungsantrag der Fraktion Bündnis90/Die Grünen
Udo Sommerfeld begründet für die LINKSFRAKTION deren Änderungsanträge. Video hierzu auf Facebook
In der Schlussabstimmung findet der Änderungsantrag 2 die Zustimmung von LINKEN, GRÜNEN, BIBS und P² - aber keine Mehrheit. Ähnlich der Änderungsantrag 1.  Der Änderungsantrag von Bündnis90/Die Grünen findet zusätzlich die Unterstützung von BIBS und P² bei Enthaltung der LINKSFRAKTION - damit aber ebenfalls keine Mehrheit.
Die Verwaltungsvorlage wird mit den Stimmen von CDU, SPD, FDP und LINKSFRAKTION mehrheitlich beschlossen, bei Gegenstimmen von BIBS, GRÜNEN und P².
weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 9 von 145
[ Zurück ]